Treatments

Sedierung und Allgemeinanästhesie

Sedierung und Allgemeinanästhesie

Die Kinderzahnheilkunde dient als ein wichtiger Zweig der Zahnmedizin und hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Der Umgang von Kinderzahnärzten mit Patienten ist von besonderer Bedeutung, da sowohl geistig und körperlich behinderte Kinder als auch gesunde Kinder behandelt werden. Es ist eine sehr wichtige und bequeme Anwendung in Bezug auf die Möglichkeit, alle Behandlungen in einer einzigen Sitzung durchzuführen, ohne ein psychologisches Trauma bei Kindern mit Zahnarztphobie und bei kleinen Kindern, die nicht kooperieren können, zu verursachen.

Was ist eine Sedierung?

Schwierigkeiten bei der Behandlung in der Kinderzahnheilkunde werden oft durch die Unfähigkeit verursacht, die bei Kindern auftretende Angst und Unruhe zu kontrollieren. Obwohl Pädodontologen, d.h. Kinderzahnärzte, gut etablierte Praktiken im Verhaltensmanagement entwickeln, sind diese von ihnen angewandten Techniken nicht immer ausreichend, um die Kooperation der Patienten zu steuern. An diesem Punkt kommt die Sedierungsanwendung in der Zahnmedizin ins Spiel.

Wenn ein Anästhesist vor zahnärztlichen Behandlungen den Patienten mit Medikamenten beruhigt, spricht man von Sedierung.

Sie wird in der Zahnmedizin in der Regel zur Beruhigung pädiatrischer Patienten eingesetzt. Darüber hinaus kann eine Sedierung bei Menschen durchgeführt werden, die eine Phobie vor dem Zahnarzt haben, deren Behandlung aufgrund einer körperlichen oder geistigen Behinderung nicht im Wachzustand möglich ist oder die einen hohen Würgereflex haben. Die Sedierung erfolgt mit einem Medikament namens Dormicum, das in der Anästhesie verwendet wird. Dormicum wird dem Patienten von einem Anästhesisten durch intravenöse Verabreichung oder in Form von Zäpfchen verabreicht. Es wird manchmal in Kombination mit dem Medikament namens Ketanest verwendet.

Der Unterschied der Sedierung zur Vollnarkose besteht darin, dass der Patient während des Eingriffs bei Bewusstsein ist und selbstständig atmen kann.

Was ist eine Allgemeinanästhesie?

Die Sedierung wird vor allem bei Behandlungen bevorzugt, die in kurzer Zeit und bei Patienten ohne gesundheitliche Risiken durchgeführt werden können. Bei Patienten, die für eine Sedierung nicht geeignet sind, werden relevante Behandlungen nach Entscheidung des Anästhesisten unter Vollnarkose durchgeführt. Die Vollnarkose bewirkt einen vorübergehenden Bewusstseinsverlust und verhindert, dass der Patient die Eingriffe wahrnimmt und Schmerzen empfindet. Da sie die Muskeln entspannt, erleichtert sie den vom Arzt durchgeführten Eingriff. Während der Vollnarkose ist die Atmung des Patienten an die Maschinen angeschlossen.

MEFDENTAL GROUP

Contact us

Phone:
+90 422 324 02 42 +905525323211
Email:
info@mefdentalgrup.com
Address:
Kayabaşı Mah. Kayaşehir bulvarı Avrupa Konutları 2. ETAP 1 BLOK NO:61G Başakşehir/İstanbul